Änderungen durch die Corona Verordnung Schule ab dem 18.Oktober 2021

Im Anhang findet sich das Schreiben zu den Änderungen der CoronaVO Schule, insbesondere zur Aufhebung der Maskenpflicht im Unterricht, wenn die Schülerinnen und Schüler am Platz sitzen.

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

wir können Sie über die Neuigkeiten ab kommender Woche informieren. Ab dem kommenden Montag wird eine neue Corona-Verordnung Schule gelten. Die wesentlichste Änderung dürfte Ihnen bereits durch diverse Pressemeldungen bekannt sein: Unter bestimmten Voraussetzungen entfällt die Maskenpflicht nun im Klassenzimmer bzw. Betreuungsraum.

Hier die wesentlichen Neuerungen:

Maskenpflicht

Für Schülerinnen und Schüler gilt:

  • Maskenpflicht nur beim Bewegen im Raum. D.h. Sitzen die Schülerinnen und Schüler im Klassenzimmer oder Betreuungsraum am Platz oder stehen sie, ohne sich fortzubewegen, gilt keine Maskenpflicht.

 

Kann die Maskenpflicht wieder eingeführt werden?

Ja, wenn…

  • die Alarmsutfe eintritt, oder
  • eine Infektion in der Kohorte oder Betreuungsgruppe auftritt, dann gilt für die Mitschülerinnen und Mitschüler sowie die Lehrkräfte dieser Kohorte oder Gruppe eine Maskenpflicht im Klassen- oder Betreuungsraum für die Dauer von fünf Schultagen (analog zur täglichen Testung).

Bitte beachten Sie, dass die Maskenpflicht außerhalb der Unterrichts- und Betreuungsräume unverändert bleibt. Sie gilt also beispielsweise auf den Gängen und Toiletten. Selbstverständlich dürfen auf freiwilliger Basis auch weiterhin Masken in den Klassenzimmern und Betreuungsräumen getragen werden.

 

Testpflicht bei außerunterrichtlichen Veranstaltungen

Grundsätzlich ist das Infektionsrisiko bei einer gemeinschaftlichen außerunterrichtlichen Veranstaltung, z.B. im Klassenverband, mit dem Infektionsrisiko im Klassenzimmer vergleichbar. Aus diesem Grund gilt die Testpflicht zukünftig z.B. auch bei Schullandheimaufenthalten oder Studienfahrten.

 

Singen im Unterricht

Für das Singen im Unterricht gibt es künftig zwei Möglichkeiten:

  • ohne Maske, aber mit einem Mindestabstand von zwei Metern (wie bisher),
  • mit Maske, wenn der Mindestabstand von zwei Metern nicht eingehalten werden kann. Auch dann sollte der Abstand jedoch so groß sein, wie die räumlichen Ver-hältnisse es zulassen.

Lesen hier dazu die Infos auf der Seite des Kultusministeriums und hier geht es zum aktuellen Schreiben.

Bisher haben wir alle Änderungen gut im Schulalltag integrieren können und sind zuversichtlich, dass es auch ab der kommenden Woche gut klappen wird. Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende.

Ihre Schulleitung