Digitalisierungsprojekt der Realschule startet an 19 Standorten in Baden-Württemberg

Und wir sind dabei!

 

Um Schul- und Unterrichtsentwicklung beim Lernen im digitalen Zeitalter voranzubringen – und zwar systematisch und wissenschaftlich begleitet –, gehen heute (30. November) 19 Realschulen mit einem Digitalisierungsprojekt an den Start.

Die Realschule am Goldberg hat sich um einen der 19 Plätze in diesem Digitalisierungsprojekt beworben. Wir freuen uns sehr, dass wir bei diesem Projekt dabei sein können.

Gestern konnten wir bereits mit unserem Team an der Auftaktveranstaltung des Kultusministeriums teilnehmen. Unser Ziel ist es, die lernförderlichen Potenziale der digital vernetzten Welt für unsere Realschulen verstärkt zu nutzen. Das Projekt ist zunächst auf drei Schuljahre angelegt.

Dazu setzen wir uns immer wieder erreichbare Ziele im Bereich Digitalisierung. Dabei werden wir professionell begleitet und kontinuierlich fortgebildet.

Obwohl wir im Bereich Digitalisierung in den letzten Monaten schon sehr weit gekommen sind (WLAN und Präsentationstechnik in jedem Klassenraum, Anschaffung von IPads und intensive Nutzung unserer Lernplattform MS TEAMS für den Fern- und Hybridunterricht), gibt es noch viele weitere Felder auf denen wir uns weiterentwickeln und professionalisieren wollen.

Wir freuen uns daher sehr, Teil dieses vielversprechenden Projekts zu sein!

Lesen Sie hier die entsprechende Pressemitteilung des Kultusministeriums.

Auf der Homepage des Kultusministeriums finden Sie darüber hinaus weitere Infos.

 

Teaser: Wir sind dabei!