Infos zum neuen Schuljahr 2021 / 2022

Wir haben Infos aus dem Kultusministerium erhalten, wie es an den Schulen im nächsten Schuljahr weitergeht. Hier haben wir die wichtigsten Informationen für Sie zusammengefasst.

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

lesen Sie die Inforamtionen zum Schuljahr 2021 / 2022 unter Pandemiebedingungen:

Maskenpflicht in den ersten beiden Schulwochen und Testpflicht

Zum Schutz vor einer neuen Virusausbreitung durch Reiserückkehrende sind zunächst in den ersten beiden Schulwochen nach den Sommerferien inzidenzunabhängig medizinische Masken zu tragen. Die regelmäßige Testung als Voraussetzung für den Präsenzunterricht bleibt ebenfalls bestehen.

 

Unterricht in der Präsenz

Wir alle hoffen auf durchgängigen Unterricht im Regelbetrieb in Präsenzform, auch  wenn wir heute nicht mit Sicherheit sagen können, ob aufgrund der Entwicklung des Pandemiegeschehens wieder Einschränkungen notwendig werden. 

 

Lernrückstände aufholen.

Zu Beginn des Schuljahres 2021/2022 startet gleichzeitig das auf zwei Jahre angelegte Förderprogramm „Lernen mit Rückenwind“. Damit kann im Rahmen schulintern entwickelter Förderkonzepte eine langfristige und kontinuierliche Förderung einzelner Schülerinnen und Schüler zum Aufholen pandemiebedingter Lernrückstände umgesetzt werden.  Welche Schülerinnen und Schüler dabei partizipieren dürfen, entscheiden die Lehrkräfte und die Schulleitungen.

 

Sportunterricht

Der Unterricht im Fach Sport soll im kommenden Schuljahr wieder nach Kontingentstundentafel unterrichtet werden. Abhängig von der Entwicklung des Pandemiegeschehens sind aber auch wieder Einschränkungen hinsichtlich der Art der Sportausübung denkbar.  

Weiterhin besteht während des fachpraktischen Sportunterrichts keine Maskenpflicht.  Diese Regelungen gelten auch für außerunterrichtliche Sportangebote. 

 

Musikunterricht

Für das Singen und das Musizieren mit Blasinstrumenten gelten die bekannten und in der CoronaVO Schule enthaltenen gesonderten Hygieneauflagen. Soweit die Witterung dies zulässt, sollen Singen und Musizieren mit Blasinstrumenten möglichst im Freien stattfinden. Sofern eine Maskenpflicht verordnet ist, gilt diese nicht für das Singen und das Musizieren mit Blasinstrumenten. Diese Regelungen gelten auch für außerunterrichtliche Angebote.

 

Umsetzung des Ganztags

Soweit Schülerinnen und Schüler in der Präsenz unterrichtet werden, ist für sie der Ganztagsbetrieb unter Teilnahme der außerschulischen Partner zulässig. 

 

Außerunterrichtliche und sonstige Veranstaltungen an den Schulen 

Mehrtägige außerunterrichtliche Veranstaltungen wie Schullandheimaufenthalte oder Studienreisen im Inland sind wieder zulässig. Mehrtägige Reisen ins Ausland und Schüleraustauschmaßnahmen sind hingegen weiterhin untersagt. 

 

Maßnahmen der beruflichen Orientierung - Praxiserfahrungen

Praktika im Rahmen der beruflichen Orientierung sind ebenso wie Sozialpraktika weiterhin möglich. 

 

Weitere ausführlichere Informationen zum Schuljahr 2021 / 2022 unter Pandemiebedingungen finden Sie hier.