RS-Goldberg
Menü

Kreiswettbewerb "Mitmach-Barrierefrei-Wegweiser Wheelmap"


Gewonnen! Realschule am Goldberg holt gleich zwei Plätze beim Kreiswettbewerb "Mitmach-Barrierefrei-Wegweiser Wheelmap"

Am 09. Februar wurden in der Stadthalle Holzgerlingen die Preise für den Kreiswettbewerb Mitmach-Barrierefrei-Wegweiser Wheelmap verliehen. Die Klassen 8a und 8b der Realschule am Goldberg schafften es, unter die 6 Siegerklassen von insgesamt 26 teilnehmenden Schulklassen zu kommen.

Mit großem Eifer hatten die beiden Klassen mit ihren Klassenlehrerinnen Zehra Aydemir und Saquina Guivala das Thema Barrieren und Behinderung im Rahmen des SE-Projektes behandelt. Anschließend bewerteten die Schüler die Rollstuhlgerechtigkeit öffentlicher Orte und trugen die Bewertung über eine Smartphone-App in die Internetkarte Wheelmap ein. Damit die Schüler es einmal selbst erleben konnten, wie man sich mit einem Rollstuhl fortbewegt und auf welche Hürden Rollstuhlfahrer im Alltag stoßen, organisierte der Landkreis Rollstühle. Und das Engagement lohnte sich für alle Beteiligten! Viele Orte im Kreis konnten in der Karte vermerkt werden.

Die 8a erhielt für ihre stattlichen 909,5 Punkte den dritten Platz in der Kategorie „mit Rollstuhlfahrer“ und ein Preisgeld in Höhe von 150 Euro. Die Parallelklasse 8b machte den zweiten Platz in der Kategorie „ohne Rollstuhlfahrer“, mappte insgesamt 713 Punkte und darf ihre Klassenkasse mit einem Preisgeld von 300 Euro aufbessern.

Vor allem zählen aber die einmaligen Erfahrungen, die die Klassen bei diesem Projekt machen durften, wie auch Lola (8a), Ahura (8a) und Omar (8b) in ihrer Rede bei der Preisverleihung betonten. Menschen mit Behinderung zu helfen, heißt auch, eigene Barrieren im Kopf zu überwinden. Das beginnt schon beim Gebrauch des Wortes „behindert“. Behindert ist nur, wer Barrieren nicht überwinden kann. Aber Barrieren können beseitigt werden. Und dazu haben die 8a und die 8b einen kleinen Beitrag leisten können.


Text und Fotos: S. Guivala